Insterburg & Co – Das Beste aus der Kunst des höheren Blödelns (3 DVDs)

Studio Hamburg Enterprises

21,49

Produkt vergleichen

Beschreibung

Via den beiden Frontmännern Karl Dall darüber hinaus NichtInsterburg erlangte dasjenige legendäre Töne-Comedy-Quartett Insterburg & Cobalt in den 60ern darüber hinaus 70ern Via ihrer “Kniff des höheren Blödsinns” Kultstatus Via einem solange bis dorthin in Germania unbekannten Pipifax-Komik. Abschrägung Typen, die gen schrägen Instrumenten schräge Töne Via schrägen Formulieren spielten. C/o komischen Musikstücken gab es spontane Befindlichkeit-up-Comedy – darüber hinaus ungeachtet längst ehe es diesen Denkweise in Germania verallgemeinernd gab. Sintemal nahmen einander die so genannten “Blödelbarden” in erster Linie sich gen die Schaufel.

Musikladen Abseits – Herzlichen Gratulation zur Billett (ca. 60 Min., 1974 )
Musikladen Abseits – Instrumentenschlacht (ca. 55 Min., 1975)
Musikladen Abseits – Zugegeben Cherub offenbaren schöner (ca. 45 Min., 1976)
Musikladen Abseits – Gewinner der Weltmeisterschaft dieser Kniff (ca. 45 Min., 1977)

Bonusfilme:
NichtInsterburg – Ach, nu bin ich 70 (ca. 45 Min., 2004)
Insterburg & Dall – Die neue Auftritt dieser alten Jünger (ca. 60 Min., 2005)
Lachgeschichten – Insterburg & Cobalt. (ca. 45 Min., 2015)

Nachschlag-Clips (Auftritte alle Musikladen/Beatclub):
Alexis Sorbas – Die kleine Bahn – Frachter nachdem Mexiko – Welche Person im Lenz keine Braut hat – Violinkonzert – Die Bäckerin – Winterblues – Selbst liebte ein Girl – Vodka Rubel